Herzlich willkommen bei der IG Sport Luzern. Hier finden Sie alle Informationen zum Dachverband der Luzerner Sportwelt. Sportler und Funktionäre. Vereine und Verbände. Wir bieten für alle Bedürfnisse die optimale Plattform.

AKTUELLE INFORMATIONEN

Die nächsten Termine der IG Sport Luzern

Dienstag, 26. September 2017

Round Table für die Vereine der Stadt Luzern und Agglomeration.

 

Mittwoch, 27. September 2017

Round Table für die Vereine des übrigen Kantonsgebiets.

 

Samstag, 2. Dezember 2017

Sportforum

 

Donnerstag, 22. Februar 2018

Sportlerehrung des Kantons Luzern

 

Dienstag, 1. Mai 2018

5. öffentliche Generalversammlung

 

Trainingslokal sucht neuen Mieter

Im Sportcenter Würzenbach, das zum Portefeuille der Stadt Luzern gehört und bei der Hallenbad Luzern AG eingegliedert ist, sucht ein 190 Quadratmeter grosses Trainingslokal einen neuen Mieter. Enthalten im Angebot sind auch Dusche, WC und eine schöne Sauna. Die Räumlichkeiten eignen sich als Atelier, Trainingslokal, Therapie-, Fitness- oder Tanzlokal. Die Mietkosten belaufen sich auf CHF 2300 im Monat, hinzu kommen noch die monatlichen Nebenkosten von CHF 250. Informationen gibt es bei Reto Mattmann, Geschäftsführer Hallenbad Luzern AG, Tel. 041/319 37 90, oder per Mail bei: reto.mattmann@hallenbadluzern.ch

 

 

4. öffentliche GV der IG Sport Luzern

Mit einem spannenden Referat von cool&clean-Botschafter Gregor Boog zum Thema "Ethik im Sport" und einer engagierten Podiumsdiskussion mit hoch interessanten Teilnehmern erlebte die 4. öffentliche GV der IG Sport Luzern am 2. Mai einen attraktiven Höhepunkt. Über 50 Mitglieder waren in die CKW-Stromwelt in Rathausen gekommen, um dem Referat und der Diskussion zwischen FIFA-Schiedsrichter Stephan Klossner, Ruderverbands-Funktionär Heinz Schaller, Sportwissenschaftler Claudio Perret, der Luzerner Spitzenlangläuferin Nadine Fähndrich und Moderator Peter Regli zu folgen.

Mit viel Begeisterung wusste Referent Gregor Boog die Teilnehmer mitzureissen und für die neun Prinzipien der Ethik-Charta im Sport von Swiss Olympic zu sensibilisieren. Wie diese im einzelnen und in den verschiedenen Sportdisziplinen umgesetzt werden, ist schon an sich ein kontroverses Thema, Gregor Boog und die Podiumsteilnehmer verstanden es indes mit ihren Voten, die GV-Teilnehmer zu motivieren, diese in der eigenen Sportart und im eigenen Verein versuchen umzusetzen. Das Referat finden Sie am Ende dieses Textes zum herunterladen.

Durch die 4. öffentliche GV der IG Sport Luzern hatte Präsident Urs Dickerhof in gewohnt zügiger und schnörkelloser Manier geführt. Er selber wurde beim Traktandum Wahlen für zwei weitere Amtsjahre wiedergewählt. Der übrige Vorstand ist vor einem Jahr für eine neue zweijährige Amtsperiode gewählt worden.

Der Präsident konnte der Versammlung einen beachtlichen Reingewinn von CHF 10'900 präsentieren. Das Eigenkapital beträgt damit neu CHF 61'900. Im Jahresbericht blickte er auf die verschiedenen Veranstaltungen und Behörden-Gespräche zurück. Diese waren notwendig, damit nun die Qualitäts-Sicherung in die Phase der Umsetzung geführt werden konnte. Dies hat auch Auswirkungen auf das Budget für 2017, welches mit einem kleinen Verlust von CHF 600 schliesst. Hier stehen hohe Kosten für eine neue Hompepage zu Buche.

Unter dem Traktandum Varia machte IG-Mitglied Antonella Bergamin für den Tag der Luzerner Sportvereine am 3. September Werbung. Die GV wurde mit einem gemütlichen Umtrunk in den grosszügigen Räumlichkeiten der CKW abgeschlossen. Speis und Trank war bereits zu Beginn des Abends offeriert worden.

 

Die vier Podiumsteilnehmer wussten Interessantes aus ihren Sportarten zum Thema zu berichten.

Der aktuelle Vorstand inklusive Geschäftsführer der IG Sport Luzern: (von rechts) Verena Zellweger, Urs Dickerhof, Edith Müller Loretz, Daniel Wegmann, Peter Regli, Samuel Huber, Thomas Tschuppert und René Baumann.

Fotos: Martin Meienberger, mp meienberger photo

Weitere Bilder finden Sie auf der Seite Archiv

Erfolgreicher Workshop mit spannendem Referat

Wie gut sind kleine und grosse Sportvereine auf Krisen und extreme Problemsituationen vorbereitet? Wer übernimmt den Lead, wenn es kracht? Wo kann Hilfe angefordert werden? Zu diesem aktuellen Thema tagten am Samstag im CKW Rathausen zahlreiche Mitglieder der IG Sport Luzern und von weiteren interessierten Sportvereinen. Ein interessantes Referat von Mentalcoach Jürgen Feigel zum Thema "Krisen- und Problemmanagement im Verein" lieferte hilfreiche Inputs für die anschliessenden Gruppenarbeiten. Anhand eines Fallbeispiels wurden Lösungsansätze und Grundsatzfragen besprochen und gesucht. Die grosszügigen Konferenzräumlichkeiten der CKW boten den idealen Rahmen für interessante Präsentationen und Diskussionen.

Der anschliessende Rundgang durch die CKW-Stromwelt bot spannende und lehrreiche neue Einblicke. Bei einzelnen Experimenten war gar Mut von den Teilnehmern gefordert. Der von der CKW grosszügig offerierte Imbiss bot am Ende die ideale Gelegenheit, um das Erlebte nochmals Revue passieren zu lassen und das Netzwerk auszubauen.

Round Table im Campus Sursee

Rund 30 Vereine aus der Agglomeration Luzern und dem Raum Sursee wohnten dem Round Table im Campus Sursee bei. Komitee-Mitglied Beat Hensler informierte die Vereinsvertreter über den Planungsstand der Winteruniversiade 2021 in der Zentralschweiz.

Urs Dickerhof, Präsident der IG Sport Luzern, berichtete über das neue sportpolitische Konzept des Kantons Luzern und die künftigen Aufgaben der IG Sport in diesem Kontext.

Beim anschliessenden Apéro riche nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, um sich mit den anderen Vereinsvertretern zu vernetzen und nützliche Informationen auszutauschen.

Die Power-Point-Präsentation zum neuen sportpolitischen Konzept und zur Winteruniversiade 2021 finden Sie auf der Seite Sportforum/Round Table

Impressionen zum Round Table für die K5-Gemeinden

42 Vertreter von Sport-Verbänden und -Vereinen aus den K5-Gemeinden Luzern, Ebikon, Emmen, Horw und Kriens besuchten unsere Round-Table-Veranstaltung in der Pilatus Akademie auf der Luzerner Allmend. Sie liessen sich durch Präsident Urs Dickerhof über den weit fortgeschrittenen Stand des neuen sportpolitischen Konzepts des Kantons Luzern unterrichten. Darin nimmt die Qualitätssicherung des Luzerner Vereinswesens einen wichtigen Platz ein. Die IG Sport Luzern ist mit der Wahrung der Vereins-Interessen und mit diversen Aufgaben der Qualitätssicherung beauftragt worden. Sobald das sportpolitische Konzept alle politischen Hürden übersprungen hat, werden die Vereine vom Kanton über die neuen Standards informiert.

Wichtige Informationen gab es auch über die Winteruniversiade 2021 in Luzern zu vernehmen. Beat Hensler, Mitglied des Komitees Winteruniversiade 2021 wusste viel Interessantes zu berichten und zeigte den Vereinsvertretern auch auf, wo die Chancen der Luzerner Vereine bei diesem Grossanlass ruhen.

Als nächste Veranstaltungen der IG Sport Luzern stehen  der Round Table für die Vereine Luzern-Land und das Sportforum an. Die Einladungen dazu folgen demnächst.

Grosser Empfang der Luzerner Olympia-Helden

 

Die Stadt Luzern, der Kanton Luzern und der Seeclub Luzern bereiteten den beiden Luzerner Olympia-Siegern Mario Gyr (Mitte) und Simon Schürch (rechts) am Samstag auf dem Jesuitenplatz einen würdigen Empfang. Viele Ruderfreunde, Behördenmitglieder und Passanten waren bei dem öffentlichen Volksfest zugegen. Der noch amtierende Stadtpräsident Stefan Roth (links) würdigte den grossartigen Erfolg der beiden Luzerner, die mit ihren Ruderkollegen Simon Niepmann und Lucas Tramèr in Rio de Janeiro die Goldmedaille mit dem Leichtgewichts-Vierer-ohne gewannen, mit einer Ansprache. Stadträtin Ursula Stämmer übergab den beiden Top-Athleten im Namen von Stadt und Kanton Luzern zwei Ruder und symbolisch eine Banderole mit dem Namen des geschenkten neuen Ruderboots "Super MaRio".

3. öffentliche GV vom 3. Mai 2016

An der 3. öffentlichen GV der IG Sport Luzern am 3. Mai 2016 wurde Peter Regli (links) zum neuen Vorstandsmitglied gewählt. Präsident Urs Dickerhof heisst den Geschäftsführer von Sempachersee Tourismus herzlich willkommen.
Peter Regli ist das einzige neue Vorstandsmitglied. Verabschiedet wurden an der GV die bisherigen Vorstandsmitglieder Heidi Käslin, Felix Wahrenberger (links) und Reto Schorno, der sich aus beruflichen Gründen entschuldigen lassen musste.
Zum zweiten Ehrenmitglied nach Peter W. Ottiger wurde Waldemar Lötscher ernannt. Er wurde mit einer Laudatio der früheren Regierungsrätin Yvonne Schärli und einem speziellen Glaspreis für seine grosse und langjährige Tätigkeit im Dienste des Luzerner Sports geehrt.

Podiumsdiskussion zum Thema "Sportschulen in der Zentralschweiz"

Im Anschluss an die GV fand eine interessante Podiumsdiskussion zum Thema "Sportschulen in der Zentralschweiz - Quo vadis?" statt. Moderator Andy Wolf (rechts) und die vier Podiumsteilnehmer (von links) Stefano Nicosanti (Kanti Alpenquai Luzern), Heinrich Felder (Kanti Schüpfheim), Patrick Bruggmann (Swiss Olympic) und Markus Kälin (Sportförderung Kanton Luzern) gaben den anwesenden GV-Besuchern einen wertvollen Einblick in die Luzerner Sportschulen der akademischen Ausrichtung.

Wechsel der Geschäftsräumlichkeiten

Die Geschäftsräumlichkeiten der IG Sport Luzern befinden sich neu an der

Rüeggisingerstrasse 29, 6020 Emmenbrücke.

Telefon 041 260 66 22

Mail: info@igsportluzern.ch