Sportforum

Round Table 2017

Der Round Table 2017 der IG Sport Luzern findet am 26. September in der SUVA (Rösslimattstrasse 29 in Luzern) und am 27. September im Campus Sursee statt. Der Eintritt ist kostenlos und die Anmeldung  obligatorisch (via Mail oder per Telefon).

Themen

1.   Sportpolitisches Konzept des Kantons Luzern

Im neuen Sportpolitischen Konzept des Kantons Luzern ist eine Qualitätssicherung des Vereinssports enthalten. Die Luzerner Sportvereine und –Verbände sollen das Qualitätslabel der IG Sport Luzern erfüllen und so in den Genuss von mehr Unterstützungsgeldern durch Swisslos kommen. Vertreter der IG Sport Luzern und der Kantonalen Sportförderungskommission stellen das Projekt vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

2.   Unfallversicherungen für Sportvereine

Die Ersatzkasse UVG hatte im Herbst 2015 alle Vereine per Brief aufgerufen, die eigene Versicherungssituation zu regeln. Wer Löhne, Punkteprämien, Spesen oder andere Entschädigungen bezahlt, muss eine Unfallversicherung abschliessen. Das kann ernsthafte Schwierigkeiten und kostspielige Folgen bei Sportunfällen verhindern. Bisher versichern nur die wenigsten Vereine ihre Sportler gegen Unfälle. Ein Fachmann der Suva informiert und steht für Fragen zur Verfügung.

3.   IG Sport Grossregion Sempachersee

Unser Neumitglied, die IG Sport Grossregion Sempachersee, wartet seit diesem Jahr mit einem interessanten Angebot für Sportvereine im administrativen und geschäftsführenden Bereich auf. Der neue Verein stellt sich vor.

Anschliessend findet jeweils eine Apero statt, bei dem die offenen Fragen mit den Referenten besprochen werden kann.

Unterlagen zum Round Table 2016 in Luzern und Sursee

Unterlagen zum Sportforum vom 14. November 2015

Als Dienstleistung für die Vereine und Verbände, welche am Sportforum 2015 in der Klinik St. Anna verhindert waren, stellt die IG Sport nützliche Informationen von Swiss Olympic und Benevol Schweiz sowie die Workshop-Themen zur Verfügung.

Die Folien des Eingangsreferats von Prof. Dr. Hans Lichtsteiner zum Thema "Integration als Motivation" können auf Anfrage bei der IG Sport bezogen werden.

 

Erstes Sportforum der IG Sport

von links: Gregor Boog, cool&clean; Markus Kälin, Sportförderung; Vorstand IG Sport: Daniel Wegmann, Edith Müller, Urs Dickerhof, Heidi Käslin, Verena Zellweger; Sabrina Meister, Geschäftsführerin

 

Am diesjährigen Forum vom 14.11.15 in der Klinik St. Anna wurde die Frage gestellt, wie die Ressourcen der Freiwilligenarbeit in Verbänden und Vereinen optimiert werden können. Potentiale zum Thema «Vereinsführung» wurden aufgezeigt und Lösungsansätze entwickelt.

Dabei standen spannende Referate im Zentrum: Prof. Dr. Hans Lichtsteiner vom Verbandsmanagement Institut (VMI) der Universität Freiburg startete mit seinem Inputreferat "Integration als Motivation". Auf den theoretischen Input folgten Ueli Brandenberger des TV Thalwil sowie Stefan Rieder des FC Adligenswil, welche Beispiele aus der Praxis präsentierten und zeigten, mit welchen Mitteln und Aktionen es Vereinen gelingt, Ehrenamtliche zu gewinnen.

Nach spannenden Workshops zu diversen Themen rund um das Ehrenamt folgten im letzten Teil des Workshops Judith Conrad von Swiss Olympic, welche "sportclic.ch" näher vorstellte. Andrea Biner von Benevol Schweiz folgte mit dem Dossier Freiwillig Engagiert worauf die IG Sport den Abschluss machte und das Zertifikat, welches sie zusammen mit dem Zürcher Kantonalverband für Sport ausstellt.

 

Der Präsident, Urs Dickerhof mit Judith Conrad von Swiss Olympic

Daniel Wegmann präsentiert die Resultate seiner Workshop-Gruppe.

 

 

Round Tables vom 17. und 28. September 2015

Die ersten Round Tables führte die IG Sport am 17. September im Campus Sursee und am 28. September in der Pilatus Akademie in Luzern durch. Die Round Tables wurden aufgeteilt in Vereine/Verbände der Region Luzern Landschaft und Vereine/Verbände der fünf Kerngemeinden (K5). Ziel dieser jährlich stattfindenden Round Tables ist einerseits der Informationsfluss von aktuellen sportpolitischen Themen, welcher die IG zu Vereinen und Verbänden sicherstellen möchte. Andererseits möchte die IG eine Plattform bieten, wo Probleme diskutiert und Anliegen aufgenommen werden können. 

An den Round Tables ergaben sich spannende Diskussionen, welche das Thema "Vereinsführung" des geplanten Forums vom 14. November 2015 bereits anschnitten. Nachfolgend finden Sie die beiden Präsentationen der beiden Round Tables.